Vom Acker auf den Teller

Home >>

Am 26. September hieß es für 50 Kinder der dritten Jahrgangsstufe an der Kirschblütenschule „Ernte-Party“.
Nach über sechs Monaten auf dem Acker konnten die Kinder es kaum noch erwarten „Ihre“ Kürbisse und „Ihre“ Kartoffeln zu ernten. Bereits im vierten Jahr nimmt die Kirschblütenschule sehr erfolgreich am Bildungsprogramm GemüseAckerdemie teil. (www.gemueseackerdemie.de) Innerhalb eines Ackerjahres (Feb.-Jan.) lernen die Kinder an Hand praktischer Arbeit und theoretischer Unterstützung, Zusammenhänge in der Natur besser zu verstehen und Kreisläufe des Nahrungsanbaus sowie dessen „Wert“ zu verinnerlichen.
Damit die Kinder einmal einen Eindruck davon vermittelt bekommen, was es bedeutet und welcher Aufwand betrieben werden muss, bis ich das Gemüse vom matschigen Acker auf meinem sauberen Teller habe, entschloss sich die Kirschblütenschule dazu, dieses Jahr den KOCHBUS für die Ernte-Party zu buchen.
Der Kochbus, vom Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten vor über 5 Jahren ins Leben gerufen worden, fährt unter der Landeskampagne „Rheinland-Pfalz isst besser“, quer durch unser Bundesland, um an Kitas und an Schulen mit Kindern zu kochen.
Die Besonderheit für das Team vom Kochbus an der Kirschblütenschule war, dass zum ersten Mal das zu verarbeitende Gemüse nicht von Extern eingekauft werden musste, sondern von den Kindern selbst angebaut wurde. Das zeigte sich für das Koch-Team auch in der Qualität des Gemüses. „Wir hatten noch nie so frische Zutaten“, sagt Sarah Zorn, verantwortliche Leiterin und Kochbusmanagerin. Nachdem die Kinder in der Früh das Gemüse vom Schulacker geerntet hatten, hieß es nun für die Jungköche waschen, putzen, schälen, schneiden und natürlich kochen. Pommes und Püree aus Kartoffeln und Kürbissen, Spiralnudeln aus gelben Zucchini und Haferwurz, Ketchup aus roten, gelben und orangenen Tomaten. Aus der Kartoffelsorte „Violetta“ wurde lila Kartoffelpüree. Die Begeisterung hielt sich bei einigen Kindern dabei allerdings in Grenzen.

„Hat es Euch geschmeckt?“, fragt Sarah Zorn die Kinder nach dem Essen. Ein lautes „Ja“ bekommt sie als Antwort. „Das hat richtig Spaß gemacht“, sagt Sarah noch abschließend, bevor der Kochbus seine Reise zurück nach Mainz antrat. Einstimmig wurde der Kochbus für den 08. Oktober 2020 gleich wieder gebucht.

Ihr Kinder habt hier keine Klassen vertreten und auch keine Schule. Ihr habt Mülheim-Kärlich vertreten - Und das habt Ihr echt super gemacht!


René Hofmann
AckerCoach

Bildergalerie Ackerfest

Zurück



GemüseAckerdemie

 

„Die Gemüse-Ackerdemie ist ein schulbegleitendes Bildungsprogramm, das die Schüler wieder an die Zusammenhänge natürlicher Nahrungsmittelproduktion heranführt und seit dem Schuljahr 2016/2017 fester Bestandteil im Sachkundeunterricht der 2. Schuljahre ist.

Mehr zur GemüseAckerdemie erfahren Sie hier ►